Stefan Bötticher Zweiter beim Großen Preis von Deutschland Drucken
Montag, den 30. Juni 2014 um 11:21 Uhr

Am vergangenen Freitag und Samstag fand, der international stark besetzte, 24. Große Preis von Deutschland auf der Cottbuser Radrennbahn statt. Am Freitag lief bei Stefan im Sprint erstmal nicht sehr viel zusammen. Als 34. verpasste er in der Zeitfahrqualifikation das Sprintturnier. Besser machte es Max Niederlag, der sich bis ins Viertelfinale durchsetzen konnte, dort aber am späteren Zweiten Robert Förstemann scheiterte. Im Lauf um die Plätze 5-8 sicherte Max sich den siebten Platz.

Der Keirinwettkampf am Samstag lief für Bötti deutlich besser. Durch drei Laufsiege qualifizierte er sich souverän für das große Finale. Hier musste er sich nur dem Franzosen Quentin Lafargue geschlagen geben und erreichte den zweiten Platz. Dritter wurde der Erfurter Maximilian Dörnbach.

 

Podium Keirin: Bötticher, Lafargue, Dörnbach, vl.