Stefan Bötticher Sprintweltmeister Drucken
Montag, den 25. Februar 2013 um 11:04 Uhr

Am letzten Tag der Bahnrad-WM sorgte Stefan für den nächsten Paukenschlag und wurde sensationell Sprintweltmeister. Nach Platz sechs in der Zeitfahrqualifikation steigerte er sich im weiteren Turnierverlauf. Im Viertelfinale setzte er sich in drei Läufen gegen Simon van Velthooven (Neuseeland) durch und qualifizierte sich für das Halbfinale am nächsten Tag.

Dort traf er auf Sam Webster (Neuseeland), den er in drei Läufen bezwang, um ins große Finale einzuziehen. In zwei Sprintläufen gegen Denis Dmitriev bewies Stefan seine ganze Klasse und eroberte das begehrte Regenbogentrikot. Es war der erste Sprintweltermeistertitel eines Deutschen nach René Wolff (Erfurt) im Jahr 2005. Im Finale um Bronze setzte sich Francois Pervis (Frankreich) gegen Sam Webster durch.

 

Sprint Podium WM: Dmitriev, Bötticher, Pervis, v.l.                                                                                         Foto: Roth

 

Foto: R. Hartnick

Foto: Roth